Ablauf der Umschulung

Ausbildung und Umschulung

o Am ersten Tag begrüßen wir Sie in unserer Werkstatt und machen Sie mit den Räumlichkeiten und den Hausregeln bekannt.

o Anschließend bekommen Sie Ihren Arbeitsplatz an einer Hobelbank zugewiesen.

o Um Sie in die Grundübungen eines Tischlers einzuweisen, erhalten Sie Aufgaben, die sich mit zunehmenden Kenntnisstand im Schwierigkeitsgrad steigern.

o Während der 24 Monate Ihre Ausbildung besuchen Sie die Berufsschule im Blockunterricht. Die Termine für diese 8 Blöcke werden von der Berufsschule bekannt gegeben. Die Berufsschule befindet sich in der Richardstraße 1.

o Zur Erlangung des Gesellenbriefs besuchen Sie insgesamt vier verschiedene Maschinenkurse bei der Tischlerinnung Hamburg.

o Damit Sie schon in der Umschulung viel Erfahrung sammeln können, absolvieren Sie gegen Ende Ihrer Umschulung ein Praktikum in einem externen Betrieb.

o Krönung der Umschulung ist der Bau eines Gesellenstücks. Dieses Möbel entsteht aus Ihrem eigenen Entwurf.